18.01.2017

SP1 verdoppelt die Tiefenauflösung

Wir haben eine neue Firmwareversion für den SP1 Stereovision-Sensor veröffentlicht, welche die Tiefenauflösung mehr als verdoppelt.

Wir arbeiten stets daran die Leistung unserer Stereovision-Technologie für 3D-Tiefenwahrnehmung zu verbessern. Diese Anstrengungen haben heute zu einem neuen Firmwareupdate geführt, welches die mögliche Tiefenauflösung mehr als verdoppelt.

Diese überwältigende Steigerung wurde möglich, da das SP1 nun einen größeren Bild-Überlappungsbereich – den sogenannten Disparitätsbereich – nach übereinstimmenden Bildpunkten durchsuchen kann. Je höher der Disparitätsbereich, desto höher ist die erzielbare Tiefenauflösung, wie sich mit unserem Online-Rechner überprüfen lässt. Während der Disparitätsberich bisher konstante 112 Pixel betrug, kann er nun auf bis zu 256 Pixel erhöht werden – mehr als als das doppelte der ursprünglichen Größe.

Unsere Kunden verwenden das SP1 für eine Vielzahl unterschiedlicher Anwendungen. Während bei einigen Anwendungsfällen die Messgeschwindigkeit das wichtigste Kriterium ist, so steht bei anderen die Messgenauigkeit im Vordergrund. Mit dem erhöhten Disparitätsbereich ist es nun möglich genauere Messungen bei einer reduzierten Bildrate zu erhalten. Doch selbst bei Beibehaltung der vollen Bildrate kann die neue Firmwareversion einen 14% größeren Disparitätsbereich durchsuchen, was zu einer Fehlerreduktion im gleichen Größenverhältnis führt.

Für eine Liste mit empfohlenen Kombinationen von Bildrate, Auflösung und Disparitätsbereich besuchen sie bitte die aktualisierte SP1-Produktseite. Wie bisher üblich ist dieses Update für alle unsere Kunden kostenfrei zugänglich.

Links